Gemeinsam Zukunft gestalten

Auszubildende sind die Zukunft eines jeden Unternehmens! HANNING & KAHL unterstützt euch dabei seine jungen, neuen Mitarbeiter ins Unternehmen und Team zu integrieren und von Anfang an ein Zugehörigkeitsgefühl zu entwickeln.

Die Felix-Fechenbach-Gesamtschule in Leopoldshohe veranstaltete am 17.04. in der Aula der Schule zum 3. Mal den Berufsinformationstag Jobs@Leo.2018. Eingeladen waren Unternehmen und Institutionen aus der Region, um mit zukünftigen Auszubildenden ins Gespräch zu kommen.

Insgesamt hatten 21 Teilnehmer ihre Infostände in der Aula aufgebaut. Darunter waren u. a. die Polizei, die Gemeinde Leopoldshöhe, Dachser und HANNING & KAHL. Angesprochen waren die Schülerinnen und Schüler der 8. bis 10. Klassen. Gut ausgestattet mit Erkundungsfragebögen zu Berufen und Unternehmen starteten die Schülerinnen und Schüler jahrgangsweise ihren Informationstag um 7:30 Uhr zusammen mit den jeweiligen Lehrinnen und Lehrern. An den verschiedenen Infoständen konnten sich die Schülerinnen und Schüler anhand der mitgebrachten Anschauungsobjekte der jeweiligen Einrichtung die unterschiedlichsten Berufe erklären lassen.

Die Vogelsänger Studios hatten sogar eine Wohnzimmerkulisse aufgebaut in der echte Werbefotos gemacht werden konnten. HANNING & KAHL war mit 2 Mechatroniker-azubis aus dem 1. Ausbildungsjahr vertreten und konnte so den Schülerinnen und Schülern gezielt auf die vielen Fragen antworten. Die Veranstaltung endete gegen 12:50 Uhr.

Mathematik, Informatik, Nuturwissenschaften und Technik

In diesem Jahr beteiligte sich HANNING & KAHL wie auch schon im vergangenen Jahr an den MINT-Projekttagen der Felix-Fechenbach-Gesamtschule in Leopoldshöhe. Die Projektgruppe MINT der Schule hatte für den 5.Jahrgang Projekttage zu je 3 Unterichtsstunden an einem Tag für insgesamt 5 Klassen geplant.

Dabei sollen den Schülerinnen und Schülern Zugang und Interesse zu den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) geschaffen und geweckt werden, z. B. durch eigene Experimente, Exponate und Demonstrationen. Die Schülerinnen und Schüler konnten so auch Informationen sammeln, um mögliche Wahlfächer besser auszusuchen.

In der Aula der Schule waren 16 einzelne MINT-Stationen zu den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Mathe und Technik aufgebaut. Neu dabei waren auch 2 Stationen zum Thema Informatik. HANNING & KAHL hatte eine der Technik-Stationen mit dem Thema "Spannung, Strom und Widerstand" bereitgestellt. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler mit Messgeräten die Spannung von unterschiedlichen Batterien nachmessen und mit einem Elektronikbaukasten erste Grundschaltungen aus der Elektrotechnik aufbauen.

Jeder Schüler musste mindestens eine Aufgabe von jeder MINT-Station bearbeiten. Am Ende erhielten die Schüler von der Schule Urkunden für die Teilnahme an dem MINT-Projekt. Insgesamt nahmen wieder ca. 150 Schülerinnen und Schüler an den Projekttagen teil.

Mehr Komfort in der Küche

Im Rahmen des „Tag der Offenen Tür“ vom Felix-Fechenbach-Berufskolleg in Detmold das Smarthome-Projekt vorgestellt. Das Projekt wurde im Zuge des erstens Lehrjahres der Mechatroniker unter dem neuen Unterrichtsblock „Industrie 4.0“ realisiert. Die Grundbausteine für das Hintergrundwissen wurden in der Schule gelegt, verwirklicht und gebaut größtenteils in unserer Ausbildungswerkstatt.

Das von Henryk Pankratz und Dominik Schaefer vorgestellte Smarthome-Modell beschäftigt sich mit dem Einsatzbereich in der Küche. Der Gedanke dort, wie erreicht man eine höhere Sicherheit, sowie einen komfortableren Raum.

Dieser Gedanke wurde mit Hilfe eines Mikrocontrollers „Arduino“ gelöst. Zudem wurden Sensoren wie, ein Rauchsensor für den Feueralarm bzw. Abluft vom Herd, ein Temperatursensor für die Klimatisierung und ein Bewegungssensor zum Steuern des Lichtes verwendet und eingebaut.

Beim sehr gut besuchten Event der Schule fand das Projekt regen Zuspruch von den interessierten Besuchern. Außerdem stelle die Berufsschule an unterschiedlichen Stationen die verschiedenen Bildungsmöglichkeiten vor.

Teamfähigkeit und Stresssituationen auf dem Prüfstand

Im 2. Halbjahr 2017 stand ein spannendes Event- und Teambildungsseminar mit allen Auszubildenden an. Ziel: Team- und Kommunikationskompetenzen zu fördern. Wir trafen uns um 9:00 Uhr an der Bildungsstätte „Einschlingen“ in Bielefeld. Zusammen mit der „Seilschaft“ und deren Trainern, die sich in den Bereichen Erfahrungs- und Erlebnispädagogik spezialisiert haben, Trafen wir uns in der Bildungsstätte „Einschlingen“ in Bielefeld, um mit verschiedenen Übungen diese Ziele umzusetzen.

Die Einstiegsübungen lauteten Kommunikation unter einer simulierten Stresssituation zu prüfen und im Anschluss zu reflektieren. Anschließend ging es nach draußen. Hier wurden mit Hilfe verschiedener Übungen im Großkreis beispielsweise die Teamfähigkeit jedes einzelnen in der Gruppe immer wieder auf die Probe gestellt. Besonders hervorzuheben war hier die sogenannte „Brückenbauübung“, wo jeder einzelne auf den anderen angewiesen war und man mit Hilfe von bezeichneten Holzbrettern einen Weg von A nach B bauen musste. Es durften nur diese Bretter betreten werden und man musste sich gegenseitig helfen und unterstützen, denn ein einziger Fehler führte dazu, dass die Übung, wohlgemerkt unter einer zeitlichen Vorgabe, wieder von vorn gestartet werden musste.

Eine interessante Abschlussübung wurde dann wieder in den Räumlichkeiten der Bildungsstätte durchgeführt: Mit Hilfe mehrerer und ähnlicher Bilder, die sich quasi in einer Geschichte ergänzten, mussten sich die Auszubildenden abstimmen. Dabei musste jeder sein eigenes Bild beschreiben und die anderen konnten es nicht sehen. Somit ergänzte sich dann die Beschreibung zunehmend zu einer Bildergeschichte, die verdeckt und chronologisch aufgereiht werden musste. In der Reflexion wurden dann Schwierigkeiten, Probleme, aber auch positive Dinge bewertet und ausgetauscht. Im Ergebnis verliefen aber alle Übungen harmonisch und konstruktiv und viele Eigenschaften lassen sich zudem in den beruflichen Alltag transferieren.

Nach einer Mittagspause ging es dann weiter zu „Escape hunt“. Hier wurden wir in drei Gruppen eingeteilt, mit drei unterschiedlichen Fällen, die es zu lösen gab.  Es gab „Hilflos in Hamburg“, der „Rattenfänger“ und „Mord im Büro“. Die Nachbildungen der Räume war sehr real, Beispielsweise befanden sich im Raum „Mord im Büro“ verschiedene Gegenstände, zum Beispiel Zahlen, Koffer, Schubladen, die, in einem richtigen Kontext gebracht, den Fall Schritt für Schritt lösten. Die Aufgaben waren offensichtlich nicht einfach, so dass lediglich ein Fall gelöst wurde. Auch hier war es in der Gruppe wichtig, als Teamplayer zu agieren, sich gegenseitig abzustimmen und in einemspielerisch spannenden Kontext die Aufgaben zu lösen.

Im Ergebnis hat es jedem einzelnen Spaß gemacht und somit können neue Erfahrungen in dem Ausbildungsalltag umgesetzt werden. Video...

Mathematik, Informatik, Nuturwissenschaften und Technik

In diesem Jahr beteiligte sich HANNING & KAHL zum ersten Mal an den MINT-Projekttagen der Felix-Fechenbach-Gesamtschule in Leopoldshöhe. Die Projektgruppe MINT der Schule hatte für den 5.Jahrgang Projekttage zu je 3 Unterrichtsstunden an einem Tag für insgesamt 5 Klassen geplant.

Dabei sollen den Schülerinnen und Schülern Zugang und Interesse zu den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) geschaffen und geweckt werden, zum Beispiel durch Experimente, Exponate und Demonstrationen. In der Aula der Schule waren 16 einzelne MINT-Stationen zu den Bereichen Biologie, Chemie, Physik, Mathe und Technik aufgebaut. HANNING & KAHL hatte eine der Technik-Stationen mit dem Thema "Spannung, Strom und Widerstand" bereitgestellt. Hier konnten die Schülerinnen und Schüler mit Messgeräten die Spannung von unterschiedlichen Batterien nachmessen und mit einem Elektronikbaukasten erste Grundschaltungen aus der Elektrotechnik aufbauen. Jeder Schüler musste mindestens eine Aufgabe aus jedem Bereich bearbeiten. Am Ende erhielten die Schüler von der Schule Urkunden für die Teilnahme an dem MINT-Projekt. Insgesamt nahmen ca. 150 Schülerinnen und Schüler an den Projekttagen teil.